home ¦ english ¦ sitemap
Krankenversorgung
Fotogalerie

Die medizinische Versorgung auf dem Land ist unzureichend und von schlechter Qualität. Für die ganze Gemeinde mit ihren 16.000 Einwohnern steht nur eine kleine Krankenstation zur Verfügung, wo fünf Pflegekräfte arbeiten. Ärzte gibt es dort keine. Das Health Center hat 6 kleine Krankenzimmer mit einfachen Betten. Erst kürzlich wurde das Gebäude erweitert durch den Anbau einer Entbindungsstation, gespendet von USAID. Erst seit 2014 wurde das Gebäude an das elektrische Netzwerk angeschlossen. Häufig fehlt es an Medikamenten, da sie nur in begrenzten Mengen zur Verfügung stehen. Für den Transport zur Krankenstation und von der Krankenstation zum nächstgelegenen Krankenhaus in Puok (15 km) müssen die Patienten selbst sorgen und es fehlt ihnen in den meisten Fällen an den entsprechenden Mitteln.



Tuberkulose ist weit verbreitet. Ein großes Problem sind auch Durchfallerkrankungen, die bei kleinen Kindern mit zu den häufigsten Todesursachen zählen.